Unerlaubte Verwertung geschützter Werke

Unerlaubte Verwertung geschützter Werke (Bild-/Tonaufnahmen, Musik, Film, Buch, Computerprogramm oder Spiel) bedeutet im Urheberrecht, daß ein geschütztes Werk ohne die Zustimmung des Inhabers des Rechts verwertet wird. Wenn jemand eine Datei in einer Internettauschbörse herunterlädt, sorgt die Software der Tauschbörsen, die mir bekannt sind, dafür dass die Datei auch allen anderen Nutzern der Tauschbörse angeboten wird. Das ist vielen nicht bewusst, die eine Tauschbörse im Internet nutzen. Die Anwälte der Rechteinhaber sprechen in diesem Zusammenhang vielfach von einem öffentlichen Zugänglichmachen des geschützen Werkes. Das öffentliche Zugänglichmachen ist aber nur dem Inhaber des Rechts erlaubt, so dass man nun ggfs. sagen kann, es handele sich um eine unerlaubte Verwertung.

Sie suchen einen Anwalt in Berlin?

Rufen Sie an
telefon 030 8441 2280
keine Anwaltsgebühren bei Erstkontakt zur Information

Mo-Fr 8-20 Sa/So 9-18 Uhr

oder Nachricht an:

info@rechtsanwalt-haraldmueller.de

Kostenloser Rückruf


captcha
Zum Seitenanfang