Munderloh

Bundesweite Hilfe bei Post von Munderloh

Sie haben ein Schreiben von Rainer Munderloh aus Oldenburg erhalten? Sie möchten wissen, was man dagegen tun kann? Es wird Ihnen in dem Schreiben von Munderloh vorgeworfen, Sie hätten eine oder mehrere Dateien (Film, TV-Folge, Musik, Hörbuch usw.) im Internet angeboten und dabei Urheberrechte verletzt. Man verlangt deshalb eine Unterlassungserklärung und die Zahlung bestimmter Beträge.

Geldbeträge verringern / gar nichts zahlen

Jeder Fall sollte von einem Anwalt genau geprüft werden. In so gut wie allen Fällen lassen sich nämlich die geforderten Geldbeträge verringern. In vielen Fällen muss überhaupt nichts an die Gegenseite gezahlt werden. Erstaunlicherweise zahlen offenbar viele Betroffene, ohne sich anwaltlich beraten zu lassen.

Pauschalpreis 150,00 € incl. MwSt

Für die hier in Rede stehenden Mandate (außergerichtliche Vertretung) biete ich einen Pauschalpreis an. Er beläuft sich auf 150,00 € incl. MwSt. Damit Sie die Kosten für Ihre Rechtsverteidigung im Griff haben.

Oftmals Unkenntnis Betroffener

Erstaunlicherweise zahlen offenbar viele Betroffene, ohne sich anwaltlich beraten zu lassen. Hier besteht ganz offensichtlich eine Unkenntnis, was richtigerweise zu tun ist.

Ich habe so ein Schreiben erhalten. Was nun?

Lassen Sie sich besser nicht dazu verleiten die Gegenseite anzurufen. Oder gar ein Schreiben an Munderloh zu verfassen. Dort ist man Ihnen argumentativ sicher überlegen. Auch können unbedachte Aussagen Ihrerseits u.U. später gegen Sie verwendet werden. Selbst wenn Sie Ihre Aussagen für harmlos oder nebensächlich halten: Machen Sie besser von Ihrem Recht zu Schweigen Gebrauch.

Wie verhalte ich mich am besten?

Wenn Sie ein solches Schreiben von Munderloh erhalten haben, sollten Sie nicht ohne anwaltlichen Rat die beigefügten Unterlagen unterschreiben. Hierin könnte u.U. ein Schuldeingeständnis gesehen werden. Außerdem besteht die Gefahr, dass später eine erhebliche Summe aufgrund des darin enthaltenen Vertragsstrafeversprechen gezahlt werden muss.

Kein Zugangsbeweis erforderlich für das Schreiben

Es ist ein Irrtum zu glauben, man müsse nicht antworten, weil es keinen Beweis gibt, daß man das Schreiben erhalten hat. Es reicht nach höchstrichterlicher Rechtsprechung aus, dass Munderloh die Absendung des Schreibens nachweist!

Einstweilige Verfügung bei Gericht droht

Es kann ohne weitere Ankündigung eine einstweilige Verfügung bei Gericht gegen Sie beantragt werden. Die Sache hat eine Vorgeschichte. Es gab Ermittlungen einer speziellen Firma und es wurde schon ein Gerichtsbeschluß zur Ermittlung Ihrer Anschrift beantragt. All das verursacht Zeit und Kosten. Daher wird Munderloh es voraussichtlich nicht auf sich beruhen lassen, wenn Sie nicht antworten.

Keine Zahlungen leisten oder Beträge verringern

Leisten Sie besser keine Zahlungen ohne anwaltliche Beratung. Jeder Fall sollte genau geprüft werden. In vielen Fallen lassen sich die Beträge verringern oder es muss überhaupt nichts gezahlt werden an die Gegenseite.

Recht auf anwaltliche Beratung

Grundsätzlich sollten Sie Ihr Recht auf anwaltliche Beratung wahrnehmen. Ich berate Sie gerne.

Rufen Sie einfach an:

Tel.: 030 - 8441 2280  

keine Anwaltsgebühren bei telefonischem Erstkontakt

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

Sie suchen einen Anwalt in Berlin?

Rufen Sie an
telefon 030 8441 2280
keine Anwaltsgebühren bei Erstkontakt zur Information

Mo-Fr 8-20 Sa/So 9-18 Uhr

oder Nachricht an:

info@rechtsanwalt-haraldmueller.de

Kostenloser Rückruf


captcha
Zum Seitenanfang